Donnerstag, 29. Juni 2017

Effizient, umweltschonend und wirkungsvoll Lüften und Heizen




Sommer wie Winter ist es unbedingt nötig, die Wohnräume effektiv durchzulüften. Das schafft gesundheitliches Wohlbehagen und beugt z. Bsp. auch Schimmel- oder Geruchsbildung in Ihrer Wohnung vor.
Grundsätzlich sollten unmittelbar vor den Heizkörpern in Ihrer Wohnung keine Möbel stehen. Auch sollte vermieden werden, die Heizkörper mit Gardinen zu verdecken.






Sommer:
Hier ist es sicherlich einfacher, die Wohnräume mit Frischluft zu versorgen. Bei abgedrehter Heizung ist eine Lüftung zu jeder Zeit unproblematisch, die Balkontür steht sicherlich sowieso die meiste Zeit der Anwesenheit in der Wohnung offen.
Sollte es im Hochsommer zu heiß werden, ist es sinnvoll die Fenster der Süd- und Westseite am Nachmittag geschlossen zu halten und zu hohe Sonneneinstrahlung eventuell mit einem Vorhang oder Rollo zu schützen. In den frühen Morgen- und späteren Abendstunden ist mit einer Stoßlüftung schnell wieder für Frischluft und Abkühlung gesorgt.




Winter:
Um keine Energie zu verschwenden, sollten Sie niemals gleichzeitig heizen und lüften. Auch ständig angekippte Fenster sind keine gute Lösung, da der Luftaustausch nur sehr langsam stattfindet.
Empfehlenswert ist eine Stoßlüftung 2- bis 5- mal täglich für 5 bis 10 Minuten. Drehen Sie hierfür den Heizkörper ab und öffnen das Fenster so weit wie möglich. Gut ist es, wenn gegenüberliegende Fenster geöffnet werden können, so findet ein schneller Luftaustausch statt. Zimmertüren sollten dabei geöffnet bleiben.
Bei niedrigen Außentemperaturen im Winter, sollten Sie auch bei Abwesenheit tagsüber die Heizung nicht ganz ausschalten. Lassen Sie die Räume nicht gänzlich auskühlen. Das Nachheizen am Nachmittag bedarf einer viel höheren Energie, als wenn Ihre Heizung bei einer etwas niedrigeren Temperatur am Tag durchläuft.







Schlafzimmer:
Im Schlafzimmer sind eine gut durchdachte Lüftung und optimale Schlaftemperatur besonders wichtig. Jeder Schlafzimmerbewohner erhöht die Luftfeuchtigkeit des Raumes durch seine Atemluft und durch Schwitzen enorm.
Empfehlenswert ist es hier, vor dem Zubettgehen durch Stoßlüftung für frische Luft zu sorgen. Es ist nicht klug, die Heizung im Winter im Schlafzimmer ganz abzuschalten, das kann durch die hohe Luftfeuchte zu Schimmelbildung führen. Eine optimale Schlafzimmertemperatur sollte bei 18-20° C liegen.
Auch sollten Sie vermeiden, die Wäsche im Schlafzimmer zu trocknen. Es scheint vielleicht auf den ersten Blick eine gute Lösung zu sein, da das Schlafzimmer am Tag wenig benutzt wird und dort die Wäsche „aus dem Blick“ untergebracht ist. Auf Dauer jedoch, bringt im kühlen Schlafzimmer das Trocknen der Wäsche zu viel Feuchtigkeit in den Raum, welcher sich an den Wänden niederschlagen und zu Schimmelbildung führen kann. Probieren Sie es aus und trocknen Ihre Wäsche auch im Winter auf dem Balkon! Sie werden stauen, wie gut die zwar kalte aber trockene Winterluft Ihrer Wäsche bekommt!
Ein absolutes no-go ist, die Wäsche auf den Heizkörpern zu trocknen….!!!!







Bad:
Hier sollten Sie nach dem Baden oder Duschen unbedingt die Tür öffnen und im Idealfall gleichzeitig eine Stoßlüftung in Ihrer Wohnung durchführen. Nach dem Duschen auch die Wasserreste von den Wänden und vom Boden entfernen. Feuchte Handtücher trocknen auf dem Balkon schneller.













Freitag, 5. Mai 2017

Wohnen auf Balkonien

#Frühjahrsputz


Die Uhren stehen längst auf Sommerzeit, der Winter schwächelt mit seinen Kälteattacken, die Tage werden länger, die Sonne scheint schon öfter durch das Fenster….höchste Zeit, sich um den Balkon zu kümmern.


Man ist gut beraten, erst mal alle Möbel, Blumenkästen und sonstige Gegenstände zu sichten und zu entscheiden, was in dieser Saison wieder auf den Balkon darf. Über den Winter haben sich vielleicht Sachen angesammelt, welche man schon längst entsorgt haben wollte. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür gekommen. Dem Wertstoffhof werde ich dann auch noch einen Besuch abstatten.





Je nach Beschaffenheit der Gartenmöbel, ob Holz, Kunststoff oder Textil können diese mit dem geeigneten Reinigungsmittel behandelt werden. In jedem Fall ist eine Reinigung mit Wasser, Haushaltreiniger und Haushaltstuch sicherlich nicht falsch. Diese Sachen sind in jedem Haushalt vorhanden und preiswert.



Der Boden wird von Schmutz, Staub, Laubresten und anderen unerwünschten Materialien befreit und gründlich gereinigt. Je nach Bodenbeschaffenheit mit einem Besen, Schrubber oder sogar einem Dampf- oder Hochdruckreiniger.








Bei dieser Gelegenheit kann man gleich kontrollieren, ob die vorhandene Sichtschutzplane oder Sichtschutzmatte an der Balkonbrüstung noch an allen Stellen sicher befestigt ist. Ist dies nicht der Fall, helfen schnell Einmalbinder (Kabelbinder) vom Baumarkt.




Na – es sieht sicherlich schon gut aus auf dem Balkon! Wer jetzt noch Zeit und Lust hat, nimmt sich noch die Fenster von außen vor. Das ist klug, denn man ist sowieso im Putzflow und wenn die Möbel nicht davor stehen, ist dies auch einfacher.






#Balkonbepflanzung




Da nun der Balkon in frühlingsfrischer Sauberkeit erstrahlt, ist es an der Zeit, sich mit einer schönen Bepflanzung zu belohnen.


Beim #Frühjahrsputz habe ich festgestellt, dass mein alter Blumenkasten die besten Jahre hinter sich hat und mir einen Neuen besorgt. Bei der Gelegenheit haben es auch diese schönen Pelargonien und Blumenerde mit in den Einkaufswagen geschafft.







Schnell war auch der Balkonkasten bepflanzt und steht nun vor dem frisch geputzten Fenster.





Ein gutes Gefühl, auf dem in neuen Glanz erstrahlten Balkon zu sitzen und idealer Weise in der Lieblingszeitschrift zu blättern und nach erledigter Arbeit einen Kaffee zu genießen. Das Gute daran ist, dass man von dieser Aktion einige Zeit zehren kann. Die Blumen erfreuen einen von nun an den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein.








Liebe Mieter, bitte denken Sie daran, dass sich unter Ihnen meistens auch ein Balkon befindet. Sollten Sie Ihre Blumenkästen an der Balkonbrüstung angebracht haben, dankt es der Mieter unter Ihnen, wenn mit der Gießkanne vorsichtig umgegangen wird.





















Die Freude über den frühlingsfrischen Balkon möchte ich heute im Freutag teilen














Freitag, 14. April 2017

Alles neu macht der ..... April

Frühjahrsputz wohin an auch schaut - im Haus, im Kleiderschrank (HIER habe ich dazu berichtet), im Büro, in der Werkstatt, am und im Auto -nicht nur für unsere Männer-, Städte und Gemeinden rufen zum Frühjahrsputz ....

Ja und auch in meinem Blog und Internetauftritten weht ein frischer Frühlingswind und es wurde ordentlich durchgeputzt!





Nun, was soll ich sagen, mit Stolz präsentiere ich neue Banner im Blog, im Shop und auf den Internetseiten. Diese habe ich von meinen Kindern als Geburtstagsgeschenk entworfen und bearbeitet bekommen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, meine Künstlerin und mein Techniker haben ganze Arbeit geleistet! Glaubt mir, ich war auch ein bisschen wählerisch! Tausend Dank euch Beiden an dieser Stelle!!!


Mein neues Zunftzeichen ist der Hammer ..... oder ähm, eher Nadel, Faden und Schere ....?!





Ich freue mich sehr über mein neues Design, deshalb bin ich heute beim 200. Freutag dabei!


Noch ein Wort zu meinem Shop. Mit dem Angebot der Partnerhandschuhe halte ich es wie mit den Sommerreifen - von O bis O - Ostern bis Oktober ist die Farbauswahl in meinen Shops eingeschränkt. Solltest Du einen speziellen Farbwunsch haben, wird dieser auch in den wärmeren Monaten erfüllt. Da reicht eine kurze e-mail mit der Angabe der Farbzusammenstellung. Ich freue mich über Deine Nachfrage.







Ich wünsche meinen Lesern ein Frohes Osterfest!















Freitag, 10. März 2017

Meine Werkstatt - Hinter den Kulissen

Es ist längst an der Zeit, Euch hinter die Kulissen zu führen und meine Werkstatt zu zeigen:

Unser Sohn hat, wie ich finde, wunderbare Fotos mit dem Weitwinkelobjektiv geschossen, so dass mit 2 Fotos die ganze Pracht der Werkstatt zu sehen ist.




Ich habe das große Glück, ein Zimmer mit Südfenster mit meinen Nähmaschinen und -untensilien zu belagern.





In der Mitte steht mein großer Zuschneidetisch, den ich von allen Seiten begehen kann, das ist sehr praktisch.





Unverzichtbar für mich ist auch der Bügeltisch, natürlich mit dem passenden Bügeleisen. Denn, gut gebügelt näht es sich wie von alleine.

Stoffe und Nähzutaten sind in Schränken untergebracht, es ist aber auch noch Platz für Deko und Bücher in den offenen Regalen. Zur Deko gehört auch eine alte "Phoenix"-Nähmaschine, die habe ich von meiner Tochter geschenkt bekommen und sie hat diese auch noch ein wenig verziert.

Insgesamt gehören zu meinem Maschinenpark 5 verschiedenen Nähmaschinen:

- meine Textima - Industrienähmaschine
- meine Textima Interlockmaschine
- meine Janome - Covermaschine
- meine Brother - Stickmaschine
- meine Brother - Overlock

Prinzipiell möchte ich auf keine der Maschinen verzichten, es gibt jedoch das eine oder andere Vorzugspüppchen :) Ich werde vielleicht noch einmal in einem gesonderten Post auf jede einzelne Maschine eingehen. Zudem meine Maschinchen, bis auf eine, eine eigens für sie angefertigte Schutzhaube besitzen. Diese könnte ich ja auch mal zeigen.....


Heute meine Textima im Einsatz - auch hier hat Sohnemann ein wenig experimentiert und ein Foto mit einem Video verbunden. Denn wie ihr seht, bewegt sich hier nur die Nadel, alles andere ist ein Foto.




Ich hoffe, mein kleiner Einblick in meine Nähwelt hat Euch gefallen und ich werde jetzt auch mal ein wenig stöbern, wie es in den Werkstätten so aussieht.











verlinkt bei:

Meine Machtzentrale
Freutag
Mein Blog


Dienstag, 14. Februar 2017

Fixiergewichte in Pyramidenform

Im letzten Jahr lag mein Focus darauf, Euch meine fertigen Werke zu zeigen. In diesem Jahr möchte ich Euch ein wenig hinter die Kulissen führen:

Los geht es heute mit meinen neuen Fixiergewichten, die mir das Zuschneiden ein wenig erleichtern. "Gut zugeschnitten ist halb genäht - oder so...."




Ja da ist doch etwas Wahres dran. Wenn ich meine kleinen schicken Pyramiden auf das Schnittmuster lege, kann dieses nicht so leicht verrutschen. Außerdem machen die Farben gute Laune.




Verarbeitet habe ich hier Reste des Jaquards im knit-knit-Muster von Hamburger Liebe. Von diesem schönen Stöffchen muss man einfach jedes noch so kleine Fitzelchen verwenden! Die Qualität dieses Stoffes hat mich sehr überzeugt, na und die Farben erst- aber schaut selbst......






Die Verarbeitung der Pyramiden werde ich hier nicht groß und breit ausweiten, da gibt es im Netz bereits sehr viele und gute Anleitungen. Nur so viel zu meinen Pyramiden: Das Stoffstück habe ich 17 cm x 9 cm zugeschnitten und nach dem Zusammennähen mit Reis gefüllt. Durch den Reis bekommen sie ein gutes Gewicht und bleiben trotzdem schön flexibel. Die Wende- und Einfüllöffnung für den Reis zum Schluss von Hand mit einer Zaubernaht geschlossen.






Meine bunten Pyramiden mutieren gerade zu meinen Lieblings-Helferlein in der Schneiderwerkstatt. Kennt ihr das auch? Welches sind Eure Lieblingsutensilien?















Mit meiner bunten Pyramidenparade bin ich heute dabei bei:


creadienstag
Handmade on Tuesday
Ich näh bio
Dienstagsdinge
link your stuff
so mach ich das
selbermachen macht glücklich




Freitag, 27. Januar 2017

***casa-maja goes ebay again***

Vor ziehmlich genau 8 Jahren eröffnete ich meinen shop bei ebay.
Dann bin ich, ehrlich gesagt, der Plattform ebay untreu geworden und habe mich ausschließlich für den Verkauf bei Dawanda entschieden. Die Gründe dafür kann ich heute auch nicht mehr nachvollziehen.



Auf jeden Fall habe ich mich nun wieder dafür entscheiden, meine Handmade-Produkte bei beiden -sowohl Dawanda als auch ebay- anzubieten. Für meine Käufer ändert sich überhaupt nichts. Egal wo die Produkte gekauft werden, Preis und Leistung sind vollkommen identisch. Ich möchte einfach für meine Angebote eine größere Zielgruppe erreichen und auch den Service für meine Kunden komfortabler gestalten.
Der Kunde ist König - auch bei mir!







Mich interessiert Eure Meinung oder auch Erfahrung. Wo kauft ihr lieber bzw. verkauft ihr auf mehreren Internetplattformen?










Da ich mich gerade darüber freue, diesen Schritt wieder gegangen zu sein verlinke ich diesen Beitrag beim

Freutag
und
Montagsfreuden

Dienstag, 10. Januar 2017

Vintage-Winter-Vogel-Fütterung

Auch ich möchte es nicht verpassen, alle meine Leser im Neuen Jahr zu begrüßen. Ich wünsche uns allen, dass es ein friedliches und gesundes 2017 mit vielen wertvollen Momenten wird!

Der Januar überraschte uns ja blitzartig mit Schnee und Eis bis in die Tieflagen.


Da liegt es nahe, auch an die Wildvögel-Fütterung zu denken.


Inspiriert durch den Blogbeitrag von Ines Felix, habe ich Omas Sammeltassen zu neuem Leben erweckt. Lange genug haben diese im Schrank verbracht. Nun geht es hinaus, prall gefüllt mit Sonnenblumenkernen, welche ich mit Pflanzenfett vermischt habe.


Naja, und wer musste wieder für diese Deko-Vogelfütterung herhalten...? Naklar - mein Kastanienbaum - somit steht er auch im Winter nicht so nackig da :)



Nun habe ich auch für die Wildvögel im Winter gesorgt, es kann weiterhin Schnee geben....
*Apropos Schnee - für den nächsten Winterspaziergang Mütze, Schal und Handschuhe nicht vergessen!*













verlinkt bei:
Creadienstag
Handmade on Thuesday

1fach nachgemacht





*Werbung*